News 09.2016:
Ab Donnerstag, 06. Oktober 2016/Montag, 10. Oktober 2016 finden die Kurse Montag und Donnerstag 16.30 bis 18.00 Uhr bis einschließlich März...
>> mehr
   
Die Geschichte der taxofit 1. Jugend-Fußball-Schule Köln

Wussten Sie, dass sich Manchester United 1878 aus der Arbeitermannschaft der örtlichen Bahngesellschaft entwickelt hat, oder dass ein 22-jähriger Schweizer FC Basel Fan namens Hans Gamper mittels einer Kleinanzeige den heute mitgliederstärksten Fußballverein der Welt (den FC Barcelona) aus der Taufe hob? Warum sind sonst die Vereinsfarbe und der Ball, der das FC Barcelona Embleme ziert, genau so im Wappen des FC Basel zu finden? Doch vorbei mit den Mythen und Legenden, die sich um die Geschichte vieler Vereine in der weiten Welt ranken. Kommen wir zu uns nach Hause, nach Köln, zur 1. Jugend-Fußball-Schule Köln …

Die 1. Jugend-Fußball-Schule Köln wurde, am 1. April 1996 gegründet. Anfangs nur als Zusatztrainingsangebot gedacht, entwickelte sie sich, neben dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen, rasch zu einer weiteren guten Adresse im Gebiet des Mittelrheins.

Früh musste der damalige F-Jugendtrainer des 1. FC Köln, Klaus Pabst, mit ansehen wie viele Jungs mit Talent aufgrund der extrem hohen Konkurrenz leider keinen der begehrten Plätze beim FC ergattern konnten. Pabst wurde bewusst, dass es ungemein schade wäre, solch gute Fußballer schon so früh durch das Aussiebungsverfahren des professionellen Fußballsports fallen zu lassen und die Motivation der Kinder schon zu diesem Zeitpunkt einer solch harten Probe auszusetzen. Er hoffte, dass die jungen Sportler irgendwo noch die Möglichkeit bekommen würden, weiter auf professionellem Niveau gefördert zu werden und ihnen so doch noch die Chance gegeben wird, den Spaß an Leistung zu erhalten und sich irgendwann eventuell doch einmal den großen Traum des Profispielers erfüllen zu können. Leider war im näheren Umkreis genau dieses jahrgangsübergreifende und kontinuierlich professionelle Training unter kompetenter Anleitung nicht zu finden.

Auf seinen Reisen zur Recherche seiner Diplomarbeit der Sportwissenschaften, in denen Pabst unter anderem Ajax Amsterdam, den FC Liverpool, Manchester United und das Leistungszentrum im französischen Clairefontaine besuchte (und das Beste in sein Konzept der 1.JFS Köln fließen ließ), erinnerte er sich auch an die Fußballschule des BVB-Idols Marcel Raducanu in Dortmund (www.raducanu.de). Enorm angetan von der professionellen Arbeit und der gelungenen Schwerpunktwahl in der Ausbildung der Kinder und Jugendlichen von Raducanu, überlegte sich der Diplom-Sportlehrer Pabst, was er bei einem so tollen Projekt noch verbessern könnte. Zu dem alters- und leistungsgemäßen Juniorentraining durch pädagogisch und fachlich geschulte Trainer wollte er in Köln die Umgebung, d.h. die Plätze und die ganze Infrastruktur um den Verein, auf ein professionelles Niveau anheben.

Die 1. Jugend-Fußball-Schule Köln war geboren!

Die Idee fand sofort Anklang, so dass sich im ersten Monat nach der Gründung auf Anhieb 80 Kinder zum als Zusatztraining gedachten Trainingsbetrieb der „1. JFS Köln“ anmeldeten. Der Start war geschafft und die Initialzündung erfolgt. Der folgende Winter war natürlich allein schon witterungsbedingt schwerer zu überstehen. „Nur“ etwa 20 Kinder meldeten sich, um in der Tischtennishalle der Deutschen Sporthochschule Köln gefordert und gefördert zu werden. Doch dank der tatkräftigen Hilfe von Taxofit (www.taxofit.de), Uhlsport (www.uhlsport.de), der Stadt Köln (www.koeln.de) und der Deutschen Sporthochschule Köln (www.dshs-koeln.de), die sich seit dem ersten Tag voll eingesetzt haben und vor allem in „schwereren Zeiten“ Geduld und Vertrauen in das Projekt haben einfließen lassen, wurde die Startschwierigkeit gemeinsam überwunden.

So entwickelte sich der Förderkurs zu einer echten Talentschmiede, die im Raum Köln ihresgleichen suchte. Leider meldeten sich im Laufe der Saison viele dieser Talente ab, da ihnen der Spagat zwischen Schule und eigenem Verein plus dem externen Förderkurs-Angebot der 1. JFS Köln nicht gelang.
Um diesen Trend entgegen zu wirken, wurde im September 1998 der Verein 1. Nachwuchsfußball Köln (namentlicher Vorgänger der 1. Jugend-Fußball-Schule Köln) gegründet. Nun konnte man die Talente an einen „echten“ Verein mit zusätzlichem Spiel- statt nur Trainingsbetrieb binden und sie so noch intensiver, umfangreicher und auf einer völlig neuen Basis einer gewissen Kontinuität ausbilden. Das ausgefeilte Konzept mit der hohen Qualität des Trainings und der Trainer stieß auf so positive Resonanz, dass man in den Jahrgängen 1987-1992 relativ schnell viele Mannschaften melden konnte. Eine weitere Hürde war überwunden und eine relative Planungssicherheit war endlich erreicht.
Außerdem machte sich Jürgen Glowacz (ehemaliger Bundesligaprofi bei dem 1. FC Köln, Bayer 04 Leverkusen und Werder Bremen) daran, sein Ziel einer Rundumbetreuung für die besten 15 Spieler der D- und C-Jugend zu verwirklichen. Realität geworden ist dies im „1. Fußball-Internat Köln“, welches seitdem für die vielversprechendsten Talente zusätzliches Ballkontakt-Training mit anschließendem Essen und eine pädagogische Hausaufgabenbetreuung in einem Komplettpaket anbietet.

Mit dem Wachstum der Mitgliederzahlen ging zwangsläufig auch eine Wanderung im geographischen Sinne einher. So bewegte sich die Geschäftstelle, die anfangs in der Wohnung von Herrn Pabst war, über den Container (früher ein Sportgeschäft), der jetzt den Freunden des SC Borussia Lindenthal-Hohenlind (www.sc-borussia-hohenlind.de) zu Eigen ist, dann zu den Abel Bauten bis zu ihrem jetzt angestammten Ort zwischen der „SpoHo“ und dem RheinEnergieStadion.. Heute spielen über 300 Kinder und Jugendliche in unseren Talentteams (Spiel- und Trainingsbetrieb) des Vereins technisch versierten, offensiven und taktisch geschulten Fußball und zeigen dies regelmäßig auf nationalen und internationalen Topturnieren und in Vergleichen mit Mannschaften der Bundesligisten. In unseren Förderkursen (nur zusätzlicher Trainingsbetrieb), die es natürlich weiterhin gibt, trainieren wiederum X Kinder als Zusatztraining (und ohne Eignungstest) neben ihrem „normalen“ Vereinstraining. Seit dem ersten Tag unserer Gründung unterstützen wir auch Spieler, deren Eltern den monatlichen Beitrag aus sozialen Gründen nicht aufbringen können.

Neben der extrem hohen Anzahl an Spielern, die in ein Nachwuchsleistungszentrum eines Bundesligisten wechselten, von denen sich heute einige auf dem Weg dahin befinden, sich mit ihren Lieblingssport ihren Lebensunterhalt verdienen zu können, schlugen auch viele ehemalige Trainer der 1. Jugend-Fußball-Schule Köln einen beachtlichen Karriere ein. So trainiert Manfred Schadt die U19 des 1. FC Köln. Sebastian Brauch und Julius Büscher sind in Katar an der renommierten Aspire Academy tätig und Fabian Müller agierte in seinem jungen Alter schon als Cheftrainer beim FC Schaffhausen in der Schweiz, später bei Kickers Offenbach und aktuell bei Holstein Kiel. Michael Kirchner und Tobias Wolf bekleiden heute Ämter des DFB. Fuat Kilic, bis zum Sommer 2008 Sportlicher Leiter der 1. Jugend-Fußball-Schule Köln, wechselte als Chefscout zum 1. FC Kaiserslautern und später als Co-Trainer von Milan Sasic zum MSV Duisburg, wo auch unsere ehemaligen Trainer Karim Rashwan (Athletiktrainer) und Mario Baric (Analyst) angestellt sind.

Die 1. Jugend-Fußball-Schule Köln blickt auf eine spannende 15 Jahre alte Historie zurück. Sie hat sich als sportliche Institution mit ihrer einzigartigen Konzeption schon früh regional etabliert und genießt auch über die Region hinaus einen hervorragenden Ruf.

Klaus Pabst und Alex Andone-Grommes

(Stand: März 2011)
 
 
Pabst, Cullmann, Glowacz... mit dem Talentteam
Pabst, Cullmann, Glowacz... mit dem Talentteam
 
Feldkamp und Glowacz
Feldkamp und Glowacz
 
Klaus Pabst mit Manfred Schadt (heute 1.FC Köln U19)
Klaus Pabst mit Manfred Schadt (heute 1.FC Köln U19)
 
Klaus Pabst mit Manfred Schadt (heute 1.FC Köln U19)
Klaus Pabst mit Manfred Schadt (heute 1.FC Köln U19)
 
Daniel Certa und Fuat Kilic (heute MSV Duisburg Co-Trainer) mit dem Talenteam...
Daniel Certa und Fuat Kilic (heute MSV Duisburg Co-Trainer) mit dem Talenteam...
 
 
1. Jugend-Fußball-Schule Köln • Jahnwiesenweg • 50933 Köln • Tel.: 0221 4844450 • Fax: 0221 4846056
www.taxofit-fussballschule.de • info@taxofit-fussballschule.de